REGELN

Poetry Slams sind Dichter*innenwettstreits. Die grundsätzlichen Regeln für einen Slam sind schnell zusammengefasst:

  1. Alle Texte müssen selbstgeschrieben sein.
  2. Alle Dichter*innen müssen sich an ein Zeitlimit halten. Beim SLAM 2017 beträgt dies für den Einzelwettbewerb 5:30 Minuten (Signal bei 5:15 Minuten) und für den Teamwettbewerb 6:00 Minuten (Signal bei 5:45 Minuten).
  3. Kostüme und Requisiten (außer das eigene Textblatt) sind nicht erlaubt.
  4. Es darf nicht überwiegend gesungen werden.
  5. Eine willkürliche ausgewählte Jury aus dem Publikum entscheidet per Punktevergabe über den*die Gewinner*in. Die höchste und die niedrigste Wertung wird hier gestrichen, der Rest addiert.

Beim SLAM 2017 treten 110 Starter im Einzelwettbewerb in drei Runden an (Vorrunden, Halbfinals, Finale). Im Teamwettbewerb stehen sich 20 Slam-Teams in zwei Halbfinals und einem anschließenden Finale gegenüber.

Die ausführlichen Regeln und alles Wissenswerte zum Nominierungsverfahren des SLAM 2017 findet Ihr in unseren PDFs zum Download.