Erste Teilnehmer stehen fest!

Das Teilnehmer*innenfeld des SLAM 2017 nimmt erste Züge an. Bis alle nominierungsberechtigten Slams und die letzten der 110 Starter*innen im Einzel-Wettbewerb der Poetry Slam-Meisterschaften 2017 feststehen, wird noch einige Zeit vergehen. Jedoch haben die Landesmeisterschaften schon länger einen Startplatz bei den deutschsprachigen Meisterschaften sicher. Die ersten wurden bereits ausgetragen und somit stehen auch die ersten Starter*innen für den SLAM 2017 fest, denn Berlin-Brandenburg, Bayern, Hessen und Baden-Württemberg sowie unsere Nachbarn aus der Schweiz haben ihre jeweiligen Meister*innen im Poetry Slam bereits gekürt. 

Traditionell war Berlin-Brandenburg die erste Landesmeisterschaft, die ihre*n Sieger*in kürt. Bereits Ende November 2016 konnte sich Karsten Lampe im finalen Stechen gegen Paul Weigl durchsetzen und wurde damit der erste Teilnehmer beim SLAM 2017 in Hannover. Im März folgten dann die Schweizer Landesmeisterschaften. Im Finale in Olten konnte sich Dominik Muheim durchsetzen. Er konnte damit einen der neun Startplätze ergattern, die per Quote an die Schweiz vergeben werden. Anfang April krönte sich dann Alex Burkhard in München zum neuen bayrischen Poetry Slam-Meister. Er konnte sich im Finale gegen den Vorjahressieger Yannick Sellmann und Flo Langbein durchsetzen.

Am letzten Wochenende fanden schließlich parallel zwei weitere Landesmeisterschaften statt: Marten de Wall gewann die Herzen in Hessen und Alex Simm ist neuer Landesmeister in Baden-Württemberg. 

Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns sehr auf Euch beim SLAM 2017 in Hannover!


Hintergrund: In Deutschland gibt es 13 Landesmeisterschaften. Berlin-Brandenburg und Niedersachsen-Bremen suchen gemeinsam nach den besten Poetry Slammer*innen in ihren Regionen. Das Saarland trägt keine Meisterschaften aus. Alle Landesmeister*innen haben automatisch einen Startplatz bei den deutschsprachigen Meisterschaften. Die Schweiz und Österreich bekommen ein Kontingent von jeweils 9 Startplätzen zugesprochen, dass sie nach eigenem Ermessen vergeben können. In der Regel bekommt aber auch der/die jeweilige Landesmeister*in einen Startplatz.

weitere Infos:
www.slam2017.de/regeln


(Foto: Sam Hofacher)